• Gewerbeverein Netzschkau – Gemeinsam für unsere Stadt!
    Gewerbeverein Netzschkau – Gemeinsam für unsere Stadt!
  • Die traditionelle Ostereiersuche – alljährlich ein Highlight in Netzschkau...
    Die traditionelle Ostereiersuche – alljährlich ein Highlight in Netzschkau...
  • Weihnachtsmarkt Netzschkau – ein Gemeinschaftsprojekt...
    Weihnachtsmarkt Netzschkau – ein Gemeinschaftsprojekt...
  • Aktion Schöner Golden – Verschönerungen im Ort...
    Aktion Schöner Golden – Verschönerungen im Ort...
  • Gemeinsam für Netzschkau – jetzt Mitglied werden!
    Gemeinsam für Netzschkau – jetzt Mitglied werden!
  • Für Netzschkaus Zukunft...
    Für Netzschkaus Zukunft...
  • Zusammenhalt bewegt...
    Zusammenhalt bewegt...

Traditionelle Ostereiersuche im Schlosspark 2016

Die traditionelle Ostereiersuche des Gewerbevereins am Schloss Netzschkau war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Unterstützt wurde der Gewerbeverein dabei von der Freiwilligen Feuerwehr Netzschkau und vielen freiwilligen Helfern. Viele Eier und  Süßigkeiten warteten gut versteckt auf die fleißigen Sucher... Zusätzlichen Spaß gab es beim kostenlosen Ponyreiten, Eierlaufen, Sackhüpfen oder Dosenwerfen... Auch dieses Jahr war wieder der Osterhase mit seiner Osterhäsin dabei.

Die Ostereiersuche des Gewerbevereins Netzschkau und Umgebung hat sich über die Jahre bereits zu einem großen Gemeinschaftsprojekt entwickelt. Unter Federführung des Vereins starteten am Ostersamstag viele Kinder zur spannenden Tour vom Schloss aus in den Unteren Schlosspark. Gemeinsam mit Osterhäsin und Osterhase, die Weihnachtsmarktbesucher auch als Engel und Weihnachtsmann kennen, begaben sie sich zur Fläche oberhalb des Kindergartens und schwärmten von dort aus.

Hauruckaktion am Morgen

Das morgendliche Eierverstecken hatte sich zuvor jedoch als ein wenig schwierig gestaltet, denn einer der Lieferanten hatte statt gekochter und gefärbter Eier nur rohe weiße Eier angeliefert. Der Lapsus war erst vor Ort bemerkt worden. Nach ein paar Telefonaten und einer Hau- ruckaktion wurden die Eier schließlich ausgetauscht und die richtigen versteckt. Neben den bunten Ostereiern wurden wieder Schokoladenpräsente im Park verteilt. "Wir haben rund 420 Sachen versteckt", sagte Gewerbevereinschef und Bürgermeister Mike Purfürst. Die Jugendfeuerwehr sorgte dafür, dass die Eier nicht schon vorfristig gesucht wurden.

Damit kein Kind leer ausgeht, wurden zudem Spiele wie Sackhüpfen, Dosenwerfen und Eierlaufen angeboten, bei denen sich auch gern Eltern und Kinder oder Großeltern und Enkel im Wettstreit maßen. Dafür gab es Überraschungseier. Die Netzschkauer Sparkassenfiliale betreute das Glücksrad und präsentierte erstmals einen Heißen Draht in der Schlossstadt. Viele Kinder probierten das Geschicklichkeitsspiel aus und kamen dabei nicht immer fehlerfrei ans Ziel. Nach eineinhalb Stunden wechselte der letzte Teddy als Glücksradpreis den Besitzer. Beim Pferdereiten stand eine lange Schlange.

Für einen guten Zweck

Erstmals stellte sich der Bürgerverein Netzschkau für eine liebenswerte Stadt bei der Osteraktion mit seinem Spendenparcours vor. Die Mitglieder sammeln für die Spielplatzgestaltung im Golden. Für einen kompletten Klettergarten werden 5650 Euro benötigt. Rund 1400 Euro sind bereits zusammengekommen. 1500 Euro kostet eine einzige Hängemattenschaukel, die als zweite Etappe auf dem fünf Etappen langen Spendenmarathon angegeben ist. Während die Vereinsmitglieder ihre Flyer verteilten, versuchte die Osterhäsin noch schnell ein paar Schokoladenosterhasen zu verstecken, damit auch wirklich jedes Kind etwas findet. Detlef Purfürst hatte mit Osterdeko und Birkenstämmen einen Fotopunkt gestaltet, den viele für ein Familienfoto mit den Osterhasen nutzten.

Die Besucher der Ostereiersuche kamen nicht nur aus Netzschkau, sondern auch aus den umliegenden Orten. Unterwegs waren auch Familien, die bei ihren Verwandten zu Besuch waren.

Wir Danken allen freiwilligen Helfern.

Impressionen der Ostereiersuche 2016 gibt es in der Galerie.